Bibliotheken in Paris

Wer ein/-e Historiker/-in werden will, verbringt im Normalfall viel Zeit in Bibliotheken. Sowohl in Heidelberg als auch in Paris gibt es davon einige – mit jeweils ganz unterschiedlichen Angeboten und Nutzungsbedingungen.

Zwar verfügt die EHESS keine eigene Bibliothek, innerhalb von Paris gibt es aber genügend Alternativen, von denen die wichtigsten nachfolgend aufgelistet werden. Es ist jeweils eine eigene Anmeldung erforderlich. Die Bestände mancher Pariser Bibliotheken sind auch im nationalen Catalogue SUDOC enthalten.

Bild: G. Freihalter/CC-by

Bild: G. Freihalter/CC-by

Das Deutsche Historische Institut Paris, in dem auch das Séminaire d’historiographie franco-allemande stattfindet, verfügt über eine Bibliothek mit Literatur vor allem zur deutsch-französischen Geschichte. Viele Studierende des Programms arbeiten dort regelmäßig.

Standort: 8 rue du Parc-Royal, 75003 Paris
Öffnungszeiten: Mo-Do 10-18 Uhr, Fr 10-17 Uhr
Anmeldung: einmalig vor Ort, eine Voranmeldung ist online möglich, erforderlich ist ein Passbild
Ausleihe: nicht möglich
InternetseiteKatalog


Bild: Thesupermat/CC-by-sa

Bild: Thesupermat/CC-by-sa

Die Bibliothèque nationale de France ist die größte Bibliothek Frankreichs. An ihrem Hauptsitz gibt eine allgemein zugängliche Abteilung (Haut-de-jardin) und eine wissenschaftliche Abteilung (Bibliothèque de recherche) mit exzellentem Bestand und auch vielen deutschen Werken. Es sind aber ein professorales Empfehlungsschreiben und ein kurzes Aufnahmegespräch nötig.

Hauptstandort: Quai François-Mauriac, 75013 Paris (Details hier)
Öffnungszeiten: Di-Sa 10-20 Uhr, So 13-19 Uhr (Haut-de-jardin); Mo 14-20 Uhr, Di-Sa 9-20 Uhr (Bibliothèque de recherche) (Details hier)
Anmeldung: vor Ort, kostenpflichtig und ggf. zeitaufwendig, zusätzliche Formalitäten für die Bibliothèque de recherche (Details hier)
Ausleihe: nicht möglich
InternetseiteKatalog


Die Fondation Maison Sciences de l’Homme (FMSH) hat eine Bibliothek im Gebäude Avenue de France, in dem auch die EHESS ihren Sitz hat. Studierende der EHESS können dort arbeiten und teilweise auch Bücher ausleihen, allerdings ist die Bibliothek häufig überfüllt.

Standort: 190, avenue de France, 75013 Paris
Öffnungszeiten: Mo-Fr 9-19 Uhr
Anmeldung: vor Ort, eine Voranmeldung ist online möglich, erforderlich ist der Studierendenausweis der EHESS und ein Passbild (Details hier)
Ausleihe: nur für Doktoranden; 10 Werke für vier Wochen, einmalige Verlängerung um zwei Wochen möglich (Details hier)
InternetseiteKatalog


Die Bibliothèque interuniversitaire de la Sorbonne (BIS) befindet sich nicht nur in einem besonders altehrwürdigen Gebäude, sondern erlaubt anders als viele Pariser Bibliotheken ohne große Formalitäten die Ausleihe ihrer Bestände.

Standort: 17, rue de la Sorbonne, 75005 Paris
Öffnungszeiten: variieren von Woche zu Woche, es empfiehlt sich, den Newsletter zu abonnieren, der auch über Streiks informiert (Details hier)
Anmeldung: sehr unkompliziert vor Ort, erforderlich ist nur ein Studierendenausweis, auch der deutsche Studierendenausweis wird akzeptiert (Details hier)
Ausleihe: im ersten Master-Jahr drei Werke für 14 Tage, im zweiten Master-Jahr 15 Werke für 28 Tage, Verlängerung jeweils möglich (Details hier)
InternetseiteKatalog


Auch in der zur Université Paris 3 gehörenden Bibliothèque Sainte-Barbe ist die Ausleihe möglich. Es gibt dort keine Schließfächer, man kann dort aber auch mit Jacke und Tasche arbeiten. Der dortige Vorteil sind die Kopierer, für die man aber eine speziell und nicht sehr zuverlässig funktionierende Guthabenkarte benötigt.

Standort: 4, rue Valette, 75005 Paris
Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-20 Uhr, im Sommer geschlossen bzw. nur teilweise geöffnet (Details hier)
Anmeldung: vor Ort, eine Voranmeldung ist online möglich, erforderlich ist der Studierendenausweis der EHESS und ein Wohnsitznachweis (Details hier)
Ausleihe: sechs Werke für drei Wochen, keine Verlängerung möglich (Details hier)
InternetseiteKatalog